Liebe Freunde von SOS Nachbar

Auch in diesem Jahr hat die Corona-Krise das Leben in Moldawien stark geprägt und für viele Menschen weiter erschwert. Der Anteil der erkrankten Bevölkerung ist in Moldawien signifikant höher als in anderen europäischen Ländern und die moldawische Regierung hat den medizinischen Notfall erklärt.

Wegen der dramatischen wirtschaftlichen Situation haben viele Familien kein Einkommen, manche können sich nur durch die Unterstützung von Hilfsorganisationen oder durch Nachbarschaftshilfe über Wasser halten.

Zwar konnten wir dieses Jahr bereits zwei grosse Lebensmittelaktionen durchführen, trotzdem sind die Menschen in Moldawien, vor allem aber Familien mit Kindern auf Ihre Hilfe angewiesen. Zu Weihnachten werden wir so viele Grundnahrungsmittel (Getreide, Mehl, Sonnenblumenöl, Teigwaren, etc.) zur Verfügung stellen. Wie gern würden wir wie früher zu Weihnachten einige Süssigkeiten und bescheidene Geschenke für die Kinder besorgen, aber ganz ehrlich, in diesem Jahr geht es um mehr: die Gesundheit und die eigentliche Ernährung stehen auf dem Spiel.
Bitte helft uns, die Kinder durch diesen Winter zu bringen. Wegen der schwierigen Liefersituation mussten wir die Beschaffung bereits jetzt angehen.

Unsere Hilfe geht an Familien wie diese:
Inga kümmert sich allein um ihre drei Kinder, ihr Mann Slavik arbeitet als Handlanger in Portugal. Er verdient kaum genug, um das Essen der Familie zu finanzieren. Die Familie wohnt zur Miete in einem kleinen, baufälligen Haus ohne fliessendes Wasser und Strom, es ist kaum möglich einen Raum halbwegs warm zu bekommen. Wir fürchten um die Gesundheit der Kinder. Auch Ingas Vater lebt im selben Haus, er ist gehbehindert und muss den ganzen Tag im Bett liegen. Ein Rollstuhl würde ihm helfen etwas selbstständiger zu werden.

Herzlichen Dank, wenn Du zu Weihnachten mit einer Spende an die moldawischen Kinder in Nöten denkst.

Viele Grüsse
Euer Vereinsvorstand