Wir helfen Familien in not

Wir möchten in begründeten Einzelfällen rasch und unbürokratisch Hilfe gewähren können. Familien in armen Verhältnissen geraten bei unerwarteten Zahlungen an ihre finanziellen Grenzen und geraten deshalb in Schulden. Die Abwärtsspirale beginnt sich zu drehen.

Wir unterstützen im Moment direkt sechs Familien.

Sie finden eine Beschreibung der Familien auf unserer Seite Projekte

Wir besuchen die Familien regelmässig und machen 2 Hilfsaktionen pro Jahr.

  • Eine Frühlingsaktionum Ostern herum, die Familien sind zwar gut durch den Winter gekommen aber im Frühling gibt es nichts mehr zu Essen, alles muss ja erst angepflanzt werden. Hier stehen Lebensmittel und Hygieneartikel im Vordergrund.
  • Eine Herbstaktionzum Schulanfang wo wir vor allem Schulsachen und Kleider/Schuhe benötigt werden.
  • Zusätzlich wird Brennholz für den Winter benötigt. Je nach verfügbarem Budget helfen wir hier in Einzelfällen. Holz ist teuer und kostet erfahrungsgemäss ca. 100€ pro Familie.

 

Die Titus Schule unterstützt in unserem Auftrag weitere 4 Familien

Titus Familie 012

Mutter mit drei Kindern, der Strom wurde vom Elektrizitätswerk abgestellt, die Familie kann die Rechnung nicht bezahlen. Kein fliessendes Wasser. Das Haus ist in einem sehr schlechten Zustand. Keine Isolation, es muss im Winter sehr kalt sein. Der Vater ist bei einem Unfall gestorben. Vera hat seinen Tod nicht überwunden. Ihr Bruder ist an einer schweren Epilepsie gestorben. Ihr Sohn hat auch Epilepsie

Titus Familie 011

Der Vater ist Tagelöhner, Mutter Maria hat ebenfalls keine Arbeit. Die Familie lebt in einem Miethaus. Der Zustand des Hauses ist halbwegs ok, also im Vergleich zu den anderen Familien, kein fliessendes Wasser. Kein Strom, weil die Rechnung nicht bezahlt wurde. Eine Tochter Natascha hat eine psychische Behinderung, sie entwickelt sich langsamer als normal. Dies dürfte vom Hunger her kommen.

Titus Familie 009

Die Familie lebt in einer Mietwohnung bei einer alten Frau die krank ist und auch Hilfe braucht, Der Vater der Kinder ist bei der Arbeit gestorben, eine Wand sei eingestürzt. Mutter Sina arbeitet als Putzfrau in der Schule und kann kaum für das Essen für Ihre zwei Töchter aufkommen. Maria das Mädchen mit der Brandwunde lebt hier.

Titus Familie 005

Die alleinerziehende Mutter lebt mit ihren zwei Kindern in einem Haus zur Miete. Auch Vera arbeitet als Putzfrau. Die Familie hat kaum genug zu Essen, daher müssen sie das Brennholz für den Winter aus dem Wald holen, dies ist illegal.  Der Sohn entwickelt sich nicht normal, er kann die Augen nicht koordinieren auch dies dürfte mit dem konstanten Hunger zusammenhängen.

Was im Moment dringend gebraucht wird:

  • Brennholz für den Winter (300-400€)
  • Lebensmittel für die Weihnachtsaktion (500€)
  • Geld um die Stromrechnungen zu bezahlen (150€)
  • Wir würden gerne unsere Frühlings und Herbstaktionen auf diese Familien ausdehnen (600€)